•  

Oft gestellte Fragen

Die älteste erhaltene Urkunde stammt aus 1743. Der Räderlauf dürfte aber eine ältere Tradition haben.
Der Osterräderlauf beginnt ab ca. 21:00 Uhr, bei Einbruch der Dunkelheit.
Die Osterräder rollen vom Osterberg, westlich von der Stadt. Die Abstoßstelle liegt ca. 25m neben dem Osterkreuz.
Das Wort bedeutet der Überlieferung nach „Brauchtumswächter“ und leitet sich von den sog. „Kirchendechen“ ab. Die Dechen sind im Osterdechenverein Lügde e.V. organisiert.
Es laufen in jedem Jahr sechs Osterräder den Osterberg hinunter.
Heute nicht mehr, allerdings früher schon möglich. In einer alten Urkunde von 1818 heißt es u.a. „fallen die brennenden Räder bis in die Emmer, so deutet dies ein gutes Erntejahr“. Die gesamte „Lauffläche“ der Osterräder ist heute aus Sicherheitsgründen, mit Fangzäunen, Hecken und einem Sicherheitswall abgesichert und kommen dort spätestens zum Stillstand.

Kontakt - Verein

  • Dechenverein Lügde
  • Dieter Stumpe
  • Wesertalweg 3
  • 32676 Lügde
  • info@osterraederlauf.de
  • +49 5281 7029
  • www.osterraederlauf.de

Kontakt - Touristinfo

  • Lügde Marketing e.V.
  • Am Markt 1
  • 32676 Lügde
  • touristinfo@luedge.de
  • +49 5281 7770870
  • www.touristinformationluegde.de